Leitung

Die Menschen hinter MuTh Vitznau

MuTh Vitznau ist als Verein organisiert und besteht momentan aus sechs ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern und einem in Teilzeit angestellten Geschäftsführer. Alle setzen sich schon länger in verschiedenen Funktionen für die Jugend ein.

Der Vorstand von MuTh Vitznau

Erich Zumstein, Präsident

1961, Direktor Musikschule Konservatorium Zürich

Hobbys: Blasmusik, Tennis, Bergsport

«Jugend- und Kulturförderung war und ist ein Anliegen von mir. Ich möchte meine Erfahrung mit der musikalischen Jugend und meine bisherigen Tätigkeiten als Pädagoge, Musiker und Manager in den Verein einbringen.»

Fabio Küttel, Geschäftsführer

1987, Geschäftsführer, Musikschulleiter, Dirigent

Hobbys: Bergsport, Radsport, Klavier und Saxophon

«Ein Schüler fragte mich vor Jahren einmal, wer denn überhaupt dieser Mozart sei. Zunächst reagierte ich irritiert, bis ich bemerkte, woher soll er es wissen, wenn ich es ihm nicht beibringe? Musik soll jedem zugänglich gemacht werden.»

Beat Furrer, Vize-Präsident

1948, pens. Schulleiter und Sekundarlehrer

Hobbys: Blasmusik, Segeln, Reisen, 

in jungen Jahren Mitglied das Kleintheaters „Chäslager“ Stans und J+S Leiter

«Musizieren fördert die Persönlichkeit und bereitet Freude»

Carlo Bazzani, Finanzen

1951, dipl. Experte in Rechnungslegung und Controlling

Hobbys: Blasmusik, Kochen

«Jugend und Kulturförderung war und ist ein Anliegen von mir. Dabei möchte ich meine Erfahrung aus meinem Beruf und meinen bisherigen Tätigkeiten in den Verein einbringen.»

Maximilian Zimmermann, Bauten

1990, Wirtschaftsingenieur | Innovation

Hobbys: Wassersport, Sousaphon

«Ich möchte Jugend und Musik fördern, weil Musik wie viele andere Vereine eine Möglichkeit für junge Menschen darstellt sich in die Gesellschaft zu integrieren, Freunde fürs Leben zu finden und die immer höher werden Ansprüche durch innere Ausgeglichenheit zu bewältigen. Musik ist zudem ein zentraler Aspekt unseres Brauchtums und unserer Kultur, welcher es wert ist für unsere Ur- und Ururenkel zu erhalten.»

Lukas Zurmühle, Technik

1984, technischer Kaufmann

Hobbys: Waldhorn, Bergsport

«Ich will die Jugend und Musik fördern, damit die wichtige Schweizer Vereinstradition auch im musikalischen Bereich gepflegt und ausgebaut werden kann.»

Eveline Schwarzenberger, Sekretariat

1981, Detailhandelsfachfrau

Hobbys: Musik, fotografieren, Lesen, Wandern, 

«Als aktive Musikantin schätze ich die Zusammenarbeit und das  Musizieren mit Jugendlichen. Die Musik ist das beste Hobby als Ausgleich zur stressigen und schnelllebigen Zeit. Darum rate ich allen Jugendlichen ein Instrument zu lernen und Musik zu machen! Sie öffnet viele Türen, ermöglicht euch viele tolle Begegnungen, spannende Erlebnisse, erfolgreiche Auftritte und erleichtert das Leben. Macht Musik, sie verbindet Jung und Alt.»